Das Dirndl für jede Jahreszeit

February 24th, 2015

Bei einem Dirndl kann man sich für eine bestimmte Grundfarbe entscheiden, wie Schwarz, Rot, Grün oder Blau. Aber auch zartes Rosa oder auffallendes Lila ist als Trachtenkleid zu erhalten. Einfarbig und mehrfarbig, mit Blumenstickerei, Edelweiß oder in typisch karierter Variante ist das Dirndl das Lieblingskleid einer jeden Frau. Auch die Formen unterscheiden sich in der heutigen Zeit. Was anfänglich bis zum Boden reichte, ist heute in Mini- oder Midi-Ausführungen zu erhalten. So können kesse Erscheinungen mit schicken Stiefeln gezaubert werden. Trachtenkleider werden zudem in den unterschiedlichsten Materialien angeboten. Für jede Jahreszeit ist daher die Auswahl für ein Traditionskleid gegeben. Ob Baumwolle, Seide oder Leinen – ob Sommer oder Winter – eine Dame in einem Trachtenkleid wird nicht frieren und auch nicht schwitzen. Das Dirndl ist ein reines Multitalent und bringt die Männer um den Verstand. Frech geschnittene Ausführungen betonen die weiblichen Rundungen einer Frau perfekt. Ältere Damen können mit einem Trachtenkleid gekonnt bestimmte Stellen kaschieren, die sie stören. In einem solchen Kleid wird jede Frau zu einem Star.

Trachtenmode (Dirndl) ist keineswegs alt oder verstaubt. Die vielen verschiedenen Designs und die unterschiedlichen Farbvarianten erlauben zudem eine moderne Kombination mehrere Kleider. So kann die rosafarbene Schürze gegen eine schwarze getauscht werden. Die Bluse zum Dirndl kann Weiß, Schwarz oder auch Rot sein. Mit passendem Schmuck und einer traditionellen Flechtfrisur – bei Damen mit langen Haaren – ist im Handumdrehen ein moderner Chic entstanden, den Frauen wie auch Männer besonders lieben. Mit dem Tragen eines Trachtenkleides werden pure Lebensfreude und Jugendlichkeit ausgestrahlt. Die Damen zeigen sich in einer besonders auffälligen Leichtigkeit und strahlen übers ganze Gesicht. Für jeden nur erdenklichen Anlass kann ein Trachtenkleid getragen werden.

Je nach Festivität entscheidet man sich einfach für einen Schnitt, der passend ist. Auf einem Oktoberfest, wo die Fröhlichkeit im Vordergrund steht, darf es ruhig eine etwas kürzere Variante mit frecher Spitze sein. Für eine Hochzeit wäre eine etwas längere Ausführung oder auch eine bodenlange Ausführung angesagt. Die Damen entscheiden sich einfach für mehrere Modelle und kombinieren diese untereinander, wie es ihnen gefällt. Der Preis erlaubt dies durchaus, denn es gibt neben sündhaft teuren Ausführungen natürlich auch solche, die sich einfach jede Dame leisten kann.

Die Anfänge vom Dirndl

In früheren Zeiten wurde das Dirndl nur von den Bediensteten getragen und von den Mägden. Doch die Schönheit, die von solch einem Kleid ausging, wurde bereits früh erkannt. Die vielen Möglichkeiten der Gestaltung des Kleides an sich waren ein besonderes Highlight. Die Traditionskleidung verbreitete sich wie ein Lauffeuer und war nach kurzer Zeit in vielen ländlichen Regionen zu sehen. Besonders hochwertige und wertvolle Stoffe wurden zu einem Trachtenkleid designt, sodass auch die wohlhabenden Damen solch eine Tracht tragen konnten. Aufwendige von Hand verzierte Kleider mit goldenen Fäden sagten aus, dass diese Dame nicht nur Geschmack, sondern auch Geld hatte. Der Begriff Tracht bedeutet eigentlich nichts weiter als tragen. Eine einheitliche Form gab es nicht und gibt es auch heute nicht. Die Vielfältigkeit ist das Markenzeichen eines Trachtenkleides. Früher könnte man anhand des Schnittes erkennen, aus welcher Gegend die Trägerin kam.

Da ein Trachtenkleid immer aus einem Kleid und einer Schürze besteht, hat sich eine Symbolik herausgestellt, wie die Schleife zu tragen ist. Es gibt Meinungen, die jedoch nicht belegt sind. Wird die Schleife auf der linken Seite getragen, soll dies bedeuten, dass die Dame ledig ist. Wird sie auf der rechten Seite getragen, ist die Dame bereits vergeben. Wird die Schleife im vorderen Bereich mittig getragen, soll dies bedeuten, dass die Trägerin Jungfrau ist und am Rücken mittig bezeichnet, die Trägerin ist Witwe. Die heutigen Trachtenkleider sind zwar von der Religion geprägt, haben jedoch keinerlei Bezug mehr zu Regionen und Wesensmerkmalen.

Eine besondere Ausstrahlung durch das Dirndl

Im Alltag wird das Dirndl sehr selten getragen, es sei denn in den österreichischen und bayerischen Regionen. Hier tritt es vermehrt auf. In den weiten Teilen der Welt ist das Dirndl zu einem Festkleid geworden und es ist in fast jeder Ecke des Landes zu sehen. Highlight eines Trachtenkleides ist immer:

– eine hochwertige Qualität,
– eine entsprechende Exklusivität,
– eine riesen Auswahl mit dazugehörigem Top Service,
– eine Angebotsvielfalt, die begeistert.

Im Onlineshop stehen die wohl vielfältigsten Varianten vom Trachtenkleid zur Auswahl bereit. Hochwertige Stoffe, eine leichte Pflege und Reinigung runden solch ein klassisches Dirndl für Jung und Alt bestens ab. Selbst eine kurfristige Einladung zu einem Fest, welches eine hochwertige Kleidung verlangt, kann mit einem klassischen Traditionskleid bestens bedient werden.

 

Hello world!

February 19th, 2015

Welcome to WordPress. This is your first post. Edit or delete it, then start blogging!